Plau am See – Theater für Alle

Unter dem Titel „Burgfestspiele Plau am See – Theater für Alle“ soll am 25. Juni auf dem Burgplatz in Plau am See eine neue Open-Air-Reihe etabliert werden.

Den Auftakt der ersten Saison bilden zwei Eigenproduktionen des zehnköpfigen Festspiel-Teams, zu dem unter anderem der aus der ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“ bekannte Schauspieler Manuel Ettelt sowie der Autor und Komponist Timo Riegelsberger gehören:

Zum einen startet am 25. Juni die Sommerrevue „Ein Lied kann eine Brücke sein“, bei der sich Teilnehmer bis zum 27. August auf insgesamt 19 Aufführungen mit Rock, Pop, Schlager und Musicals der 1970er bis 1990er Jahre freuen können.

Zum anderen wird vom 30. Juni bis 27. August das Familienmusical „Hans im Glück“, eine Interpretation des gleichnamigen Märchens der Gebrüder Grimm, insgesamt 14 Mal aufgeführt.

Darüber hinaus wird es mit dem Puppenspiel „Läusealarm bei Königs“ am 23. Juli, dem Stück „da capo“ vom Kabarett Leipziger Pfeffermühle am 11. und 12. August sowie mit dem Werk „Geben Sie acht!“ am 17. August drei Gastspiele geben.

„Burgfestspiele Plau am See – Theater für Alle“. © TMV/Kirchgessner

Tickets können online unter:
 www.burgfestspiele-plau-am-see.de 
telefonisch unter der Rufnummer: 038735 45678
sowie an der Abendkasse vor Ort erworben werden.
Weitere Informationen:
 www.burgfestspiele-plau-am-see.de

Kommentare sind deaktiviert