Historische Romane

 

 

Bernhard Wucherer

Die Herrin von Syld

Historischer Roman

 

Der vorliegende Roman knüpft an den ersten Roman „Das Teufelsweib“ an, erschienen 2018,  ist jedoch völlig eigenständig.

Im Vorwort wird ausführlich der Inhalt des „Teufelsweib“ behandelt:Es ist ca. 1330.  Die Hauptfigur des Romans, Anna Maria, wurde nach Marokko verschleppt und war dort als Sklavin am Hof des Großwesirs in Marakkesch. Sie findet eine Freundin in der gleichzeitig verschleppten Rafika. Anna Maria ist heilkundig und kennt sich mit Kräutern aus, das war zu jener Zeit nicht ungefährlich.

 

Inzwischen haben sich der Großwesir und Anna Maria verliebt, mussten es aber wegen des sich im Trauerjahr befindlichen Großwesirs geheimhalten. Obwohl es verboten ist, war Anna Maria bei einer Leichenöffnung anwesend, wurde dann verraten. Sie flieht nach Fès mit ihren engen Freunden zu ihrer Mutter. Bis zur Geburt ihrer Tochter bleibt sie dort, fühlt sich aber nicht mehr sicher, da der Großwesir sie verfolgen läßt.

Mit zwei engen Freunden flieht sie auf ein Schiff und kann nach stürmischen Erlebnissen endlich nach Syld heimkehren. Sie hatte sich vorgenommen, in die Heimat ihres Vaters, ins Allgäu zu reisen. Diese Reise unternimmt sie mit Hilfe ihrer Freunde und führt sie durch das ganze Land vom Norden bis in den Süden. Die Gefahren und Erlebnisse, die sie dabei durchsteht, und ob sie tatsächlich die Verwandten ihres Vaters findet, ist ebenso spannend wie ausführlich beschrieben.

Zum Autor Bernhard Wucherer:

Der aus Oberstaufen im Allgäu stammende Autor Bernhard Wucherer lebt seit vielen Jahren in Belgien, wo er Zeit und Ruhe findet, um all seine Reiseführer, Historischen Romane und Krimis zu schreiben. Als ehemaliger Leiter einer Werbe-, Marketing- und Eventagentur verfasste der Grafikdesigner unzählige Werbetexte und -slogans, Aufsätze sowie Presseartikel. Nach seiner »Pesttrilogie« reiste er zur Recherche für »Das Teufelsweib« mit einfachsten Mitteln durch Marokko. Mit »Frittenmafia« folgte Bernhard Wucherers erfolgreiches Debüt als Krimiautor. Sein ehemaliges Amt als Gerichtsschöffe hilft ihm ebenso bei den akribischen Recherchen für seine Krimis wie seine langjährige Tätigkeit als Burgmanager und Museumskurator es für die Historischen Romane tut.

 

ISBN: 978-3-8392-2554-7
604 Seiten,  15 €

Erschienen im Gmeiner-Verlag

www.gmeiner-verlag.de

 

 

 

 

Silvia Stolzenburg

Die Begine von Ulm

Historischer Kriminalroman

 

Ulm 1412:
Als Fahrender sollte der Spielmann Gallus  Ulm eigentlich vor Sonnenuntergang verlassen. Aber noch war er auf der Suche nach einem Unterschlupf für die Nacht -  vielleicht "fand" er auch noch etwas Lohnendes. Er schlüpfte durch die halboffene Tür eines Lagerhauses nahe des Rathauses. Dabei sah er zwei Männer, die ein Fass verschlossen und ein Zeichen anbrachten. Mit dem Blick in das Fass und dem Entsetzen darüber begann sein längerer Aufenthalt in Ulm.
Währendessen half die junge Begine Anna Ehinger, aus reichem Patrizierhaus stammend, im Spital der Stadt bei der Pflege der Kranken. Gemeinsam mit dem Siechenmeister Lazarus, einem jungen Mönch, übernahm sie einen schrecklich zugerichteten Mann zur Pflege. Trotz Besserung verstarb er jedoch am nächsten Tag. Beide vermuteten, dass der Mann vergiftet worden war, die Leichenschau bestätigte ihren Verdacht. Anna und Lazarus wollten nun gegen den Willen der Beginenmeisterin und des Hospitalmeisters den Mörder finden. Anna wird zu ihrem Schutz von ihrem Bruder, einem Ratsherrn, in sein Haus gebracht.  Sie soll als Begine entsagen und den Sohn des Bürgermeisters heiraten. Statt dessen versucht sie gemeinsam mit Lazarus im Lagerhaus eine Spur zu finden. Das bringt beide in Lebensgefahr.......

 

 

Sehr spannend geschrieben, interessant auch die Hierarchien der damaligen Zeit.

ISBN 978-3-8392-2352-3
307 Seiten, 12 €

erschienen im Gmeiner-Verlag

www.gmeiner-Verlag.de

 

 

 

 

 

 

Mac P. Lorne

 

Herzog von Aquitanien

Historischer Roman

 

 

Eudo wird im Jahr 700 zum Herzog von Aquitanien ernannt, doch er möchte als unabhängiger König herrschen. Um sein Ziel zu erreichen verheiratet Euro seine Tochter mit dem Berberfürsten Munuza.

 

 

 

Eudo gelingt ein Überraschungssieg gegen die Mauren. Doch dann verärgert er den neuen König der Franken, der daraufhin mit seinem Heer in Aquitanien einfällt. Gleichzeitig führen die Mauren Krieg gegen Munuza. Nun kann Eudo Munuza nicht zu Hilfe kommen und Munuza verliert den Kampf. Euros Tochter wird in den Harem nach Damaskus verschleppt …….

Eudo von Aquitanien hatte entscheidenden Einfluss auf die Geschichte in Europa. Vor diesem historischen Hintergrund ist wieder ein spannender und abenteuerlicher Romanvon Mac P Lorne entstanden.

 

ISBN 978-3-426-52275-2
528 Seiten,  14,99 €

Erschienen bei Verlagsgruppe Droemer Knaur

www.droemer-knaur.de

 

 

Der Pirat

Mac P. Lorne

 

Ein Francis-Drake-Roman

 

 

16. Jahrhundert. Der berühmte Pirat der Königin, Sir Francis Drake, kehrt nach seiner Weltumsegelung nach England zurück. Es ist das einzige  von fünf Schiffen, das zurückkehrt.

Drake hat einen seiner Kapitäne, Thomas Doughty, aus einem vorgeschobenen Grund hinrichten lassen. Und nun muss er seiner Frau Mary davon berichten. Sie hatte sich vor seiner Fahrt von Doughty verführen lassen, und er konnte die Schmach nicht aushalten.

 

 

 

Die Königin läßt ihm jedoch keine Zeit für Persönliches, Drake soll zu seiner bisher größten Mission auf große Fahrt gehen….

Historische Gegebenheiten verbunden mit fesselnder Dichtung macht die Francis-Drake-Romane so interessant.

 

ISBN 978-3-426-51748-2

Klappenbroschüre, 656 Seiten
erschienen bei Knaur TB

www.droemer-knaur.de

 

 

 

 Washington Black

Esi Edugyan

Roman

Übersetzt von Anabelle Assaf

 

 

Mit Teil 1 beginnt der Roman  1830,  Faith-Plantage, Barbados, Westind. Inseln:

Washington Black, genannt Wash, ist ca. 10 Jahre alt, Sklave. Der alte Besitzer ist verstorben, ein neuer, aber grausamer Master übernimmt die Plantage. Aber da ist noch sein Bruder, Christopher Wilde, genannt Titch. Er arbeitet an einer Erfindung, einem Ballon-Fluggerät und braucht einen Helfer. Durch einen glücklichen Zufall kommt Washington Black in die Dienste von Chris Wilde. Detailliert wird aus der Sicht von Wash die folgende Zeit beschrieben, vor allem die persönliche allgemeine Weiterentwicklung von Wash. Er kann besonders gut zeichnen, hat eine besondere Gabe dafür. Titch entwickelt weiter seinen „Wolkenkutter“. Dann erleidet Wash einen Unfall mit schweren Verbrennungen, die ihn für sein weiteres Leben zeichnen. Bedingt durch einen Selbstmord fliehen Titch und Wash eines Nachts mit dem Wolkenkutter.

In Teil 2 im Jahr 1832 landen sie mit dem Wolkenkutter auf einem Frachtschiff. Nach Monaten der Überfahrt sind sie in Amerika. Aber auch dort hängt der Steckbrief, mit dem Washington Black für 1000 Pfund Belohnung gesucht wird. Beide reisen weiter bis in die Arktis, wo zuletzt der Vater von Christopher Wilde geforscht hat. Sie kommen dort an, doch eines Tages verlässt Christopher Wilde bei einem Unwetter Wash und verschwindet hinaus in das weiße Nichts.

Teil 3 in 1834. Nach dem Verschwinden von Christopher Wilde schlägt sich Wash nach Kanada durch. Dort lernt er einen Meeresbiologen und seine Tochter kennen. Mit ihnen zusammen reist er nach England.

Teil 4 England ab 1836. Wash will Näheres über das Verschwinden von Christopher Wilde erfahren und erfährt einiges über seine Herkunft.

Teil 1 und 2 ist sehr emotional und spannend geschrieben, auch Teil 3 ist teilweise noch fesselnd. Aber für Teil 4 hätten 20 Seiten genügt, um das Buch abzurunden. Eigentlich ist der Schluss unbefriedigend.

Vom letzten Kapitel abgesehen, ist das Buch ungemein spannend erzählt. Auch wenn Washington Black eine Romanfigur ist, so erfährt man doch einiges über die Sklaverei und deren elendes Schicksal.

 

 

 

Sehenswert ist die edle Umschlaggestaltung, auch wenn der "Wolkenkutter" im Buch nur eine kleine Rolle spielt. Die Illustration im Innern des Einbandes erzeugt das Gefühl, sich auf Barbados zu befinden.

Insgesamt  unbedingt lesenswert, dass es 2018 ein Lieblingsbuch von Barack Obama war, ist darüber hinaus eine Empfehlung.

 

Hardcover
512 Seiten, 24 €
empf. ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8479-0665-0

erschienen im Eichborn-Verlag/Luebbe

www.luebbe.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind deaktiviert