Naturpark-Schule im Südschwarzwald ausgezeichnet

 

Feldberg – Das Programm „Naturpark-Schule“ des Naturparks Südschwarzwald wurde am 6. Februar 2018 als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt.

 

Die Auszeichnung dient als Qualitätssiegel. Der Einsatz für die lebendige Vielfalt ist Teil einer weltweiten Strategie, um Menschen für den Naturschutz zu motivieren. Biologische Vielfalt heißt alle Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen und Mikroorganismen, ihre Wechselwirkungen untereinander sowie die genetische Vielfalt innerhalb der Arten und die Vielfalt der Lebensräume zu schützen und damit die Grundlagen des Überlebens für die Menschheit zu sichern.

 

Foto: Sabine Zoller

 

Naturpark-Geschäftsführer Roland Schöttle und Martina Braun MdL freuen sich über die Auszeichnung des Programms „Naturpark-Schule“ als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt.

 

Seit 2011 besteht im Südschwarzwald ein Kooperations- und Bildungsprogramm: Naturpark, Gemeinden und örtliche Grundschulen haben sich mit dem Ziel zusammengetan, ein Netzwerk und eine Plattform für die Einbindung außerschulischer Partner in den regulären Unterricht einzurichten und zu pflegen. Die Kernelemente der Naturpark-Schule sind als Module konzipiert, die oft fächer- und klassenübergreifend angelegt sind. Um Regionalität authentisch zu vermitteln, muss jedes Modul mindestens einen außerschulischen Partner und einen Experten vor Ort mit einbeziehen. Mittlerweile zählen 22 Schulen in 19 Städten und Gemeinden zum Netzwerk der Naturpark-Schulen.

Das Programm „Naturpark-Schule“ wird stetig weiterentwickelt: Dabei steht sowohl die Ausweitung auf die gesamte Naturpark-Kulisse als auch die Pflege eines Netzwerks von Schulen, Gemeinden, lokalen Projektkoordinatoren und weiteren relevanten Akteuren im Vordergrund. Die Öffnung des Projekts für alle weiterführenden Schulen im Naturpark Südschwarzwald ist für das Schuljahr 2019/2020 geplant. So sollen die Ziele des Naturparks insgesamt durch die Sensibilisierung und Schärfung des Umweltbewusstseins auf anschauliche Weise vor dem Hintergrund einer „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) in der Fläche vermittelt werden. Mit diesem vorbildlichen Projekt wird ein bedeutendes Zeichen für das Engagement für die biologische Vielfalt in Deutschland gesetzt.

Dieser Einsatz hat die Jurymitglieder des UN-Dekade-Wettbewerbs sehr beeindruckt. Martina Braun MdL, als Landwirtin selbst außerschulische Partnerin der Naturpark-Schule Furtwangen, schilderte anlässlich der Auszeichnung ihre durchweg positiven Erfahrungen mit Schulklassen auf ihrem Hof, und wie auch skeptische Kinder an einem Vormittag die Berührungsängste mit der Natur verlieren.

 

Schwarzwald - Foto: Sabine Zoller

 

Weiterführende Informationen zur UN-Dekade Biologische Vielfalt und dem Wettbewerb

http://www.undekade-biologischevielfalt.de
Ansprechpartner bei Fragen zum Programm „Naturpark-Schule“
Reinhard Müller | Naturpark Südschwarzwald
Telefon: 07676 9336-23
E-Mail: reinhard.mueller@naturpark-suedschwarzwald.de
www.naturpark-schule.de

Ansprechpartner bei der Geschäftsstelle UN-Dekade Biologische Vielfalt
Arno Todt (Projektleitung) | nova-Institut GmbH
Industriestraße 300, Gebäude 611, 50354 Hürth
Telefon: 02233-481463

E-Mail: geschaeftsstelle@undekade-biologischevielfalt.de 

http://www.undekade-biologischevielfalt.de

Sabine Zoller MBA, M.A.

 

Kommentare sind deaktiviert