Sommernachtstheater Bad Herrenalb

Das tapfere Schneiderlein

 

Auch in diesem Sommer verspricht das Sommernachtstheater in Bad Herrenalb vielfältige Unterhaltung für jung und alt. Zum 20-jährigen Jubiläum des 1999 ins Leben gerufenen Amateurtheaters gibt es erneut ein Kinderstück, das auf amüsante Art und Weise die Welt der Gebrüder Grimm buchstäblich in „neuem Gewand“ präsentiert.

 „Das tapfere Schneiderlein“ hat Andrea Kälber mit neun Jugendlichen inszeniert. Bereits seit November des vergangenen Jahres sind die Kids im Alter zwischen acht und vierzehn Jahren damit beschäftigt, die Szenerien und Tanzeinlagen einzustudieren. Das alte Märchen der Gebrüder Grimm wurde von Autor Bernhard Wiemker umgeschrieben.  Erzählt wird daher eine moderne Fassung des Hauptdarstellers, der in die Welt hinauszieht um Geld zu verdienen. „Dabei macht das Schneiderlein die Fliegen nicht >platt<, sondern >satt<“, berichtet die versierte Theaterpädagogin über den ersten Kampf von Schneider Franz, der sein Marmeladenbrot nicht mit der Fliegenklatsche verteidigt, sondern seine Mahlzeit teilt und den Fliegenchef Brummer zu seinem Freund und Begleiter macht. Stolz bestickt er seinen Gürtel in goldenen Buchstaben mit "7 auf einen Streich" und macht sich auf in die weite Welt.

Mit Unterstützung von Patrick Nowack, der als Bühnenbildner die Leinwände der einzelnen Szenerien gestaltet hat, wurde für das Sommernachtstheater erneut ein professionelles Kindertheater auf die Beine gestellt, das in der märchenhaften Welt von Königen und Prinzessinnen gänzlich neue Töne anschlägt. „Wir unterscheiden uns vom Original nicht nur in der Wortwahl, sondern auch in der Art, wie Charaktere dargestellt und Konflikte gelöst werden“, erklärt Andrea Kälber.

 

 

 

 

 

Während bei den Gebrüdern Grimm dem Schneiderlein oft das Glück zu Hilfe kommt und brachiale Gewalt und Heimtücke zum Ziel führen, gilt es im modernen Märchen „durch Argumente zu überzeugen und Freunde als Verbündete zu gewinnen.“ Der große Kampf mit wilden Tieren gilt Pinkie, dem pinkfarbenen Einhorn und Brownie, dem Wildschwein. Mit List und ausgeklügeltem technischen Know How werden zwei Räuber bezwungen und bringen als Belohnung das Ja-Wort der reizenden Prinzessin Sophia.

Die jugendlichen Darsteller sind begeistert von ihren Traumfiguren, die spielend alle Probleme lösen und überzeugen final durch eine liebevoll inszenierte Darbietung.

Das tapfere Schneiderlein – Premiere 29.06.2010 -16.00 Uhr

Vorverkauf: 10 Euro, Tageskasse: 11 Euro
Kinder bis 14 Jahre: 6 Euro

Infos:
https://www.badherrenalb.de/de/kultur/sommernachtstheater/

 

Text und Fotos:
Sabine Zoller MBA, M.A.

 

Kommentare sind deaktiviert