“Zauberwald” in Karlsbad (Schwarzwald)

Erlebnis für groß und klein: „Der Zauberwald“

 

Eigentlich wollte er sich nur über das Blumenangebot bei Ralf Jansen in Ittersbach für seine geplante Hochzeit im Spätsommer informieren.

Doch dann kam alles ganz anders.
„Als gelernter Landschaftsgärtner habe ich nicht gewusst, dass wir hier in der Region zwischen CalwPforzheim und Karlsruhe ein solches Kleinod an privatem Parkgelände haben, das jetzt im Mai mit seinen zig-tausenden von Rhododendronblüten einen atemberaubenden Duft versprüht und mit seiner Farbenpracht optisch geradezu explodiert.“ Felix Meier lacht und der gebürtige Pforzheimer sinniert: “Früher bin ich mit meiner Oma immer auf die Insel Mainau gefahren um dort mit vielen Menschen diese Pracht zu bestaunen. Und jetzt habe ich es sozusagen genau vor meiner Haustüre.“

Seit fünf Jahren ist der Jungunternehmer gemeinsam mit seinem aus Lahr stammenden Kompagnon Jonathan Kees als Eventmanager und Feuerwerkskonfigurator im Südwesten unterwegs, um rauschende Feste in stimmungsvolle Momente zu verwandeln. Angefangen hat alles in Nürtingen, der einzigen Landschaftsbau Schule in Baden-Württemberg. „Schon während dem Studium haben wir experimentiert um die Effekte eines barocken Feuerwerks mit modernen Methoden neu zu interpretieren“ weiß Jonathan Kees zu berichten, der aktuell bei der Landesgartenschau in Lahr für den Bereich Ausstellung und Betrieb zuständig ist.

Die barocken Landschaftsgärten rund um die opulenten Schlösser im deutschen Südwesten mögen es wohl auch dem sinnesfreudigen Vater von Ralf Jansen angetan haben. Bereits in den 70-er Jahren schuf der Landschaftsgärtner Friedbert Jansen als Hobby die Basis einen eigenen Park mit rund 1.000 Rhododendron Sträuchern, Tannen und Kiefern auf seinem 20 ha großen Gelände. „Seit 1989 pflege ich mit der Übernahme des elterlichen Betriebes den drei Hektar großen Park“, erklärt der leidenschaftliche Landschaftsgärtner Ralf Jansen, der insgesamt 17 Mitarbeiter beschäftigt.

 

Die vier kreativen Unternehmer im Park vor einem der bis zu sechs Meter hohen Rhododendron Sträuchern v.l.n.r. Ralf Jansen,  Erik Scholtz  - Stehend - ganz rechts ist Felix Meier Kniend vorne Jonathan Kees Foto: Sabine Zoller

 

 

Zum Anlass des 60-jährigen Firmenjubiläums 2018 sollte der Park festlich illuminiert werden. Und per Zufall kreuzten sich die Wege von Ralf Jansen mit den beiden Jungunternehmern von MK-Design. Der vierte Unternehmer im Bunde ist Erik Scholtz. Der Geschäftsführer der argon Soft GmbH aus Langensteinbach ist ebenfalls seit seinem 18. Lebensjahr Unternehmer und hatte die zündende Idee Natur und Technik in einer außergewöhnlichen Kombination zu präsentieren. Für sein 25-jähriges Firmenjubiläum war der IT-Fachmann in diesem Jahr selbst auf der Suche nach einem geeigneten Standort für seine Festivität. Geschickt verknüpfte er sowohl den Ort, den Landschaftsgärtner und die Eventkünstler mit seiner inspirierenden Idee vom „Zauberwald“. „Dieser Park ist absolut prädestiniert um Landschaft, Natur und Technik in harmonischem Dreiklang zu präsentieren“, schwärmt der fünffache Vater, der sich darunter keinen Märchengarten für Kinder sondern ein Erlebnis für die ganze Familie vorstellt. Menschen in der Natur mit technischem Equipment so angenehm wie möglich zu überraschen ist nun das Credo der vier mutigen Unternehmer, die in Ittersbach/Langensteinbach am 19. und 20. Mai 2018 zu einem Besuch in den Zauberwald einladen.

 

 

 

 

 

„Natur mit allen Sinnen erleben“ versprechen die Profis Felix Meier und Jonathan Kees, die bereits die Waldlichtungen für passende Lichteffekte ausgespäht haben und zum betörenden Duft der Rhododendron Blüten inspirierende, interaktive  Frei-Raum-Erlebnisse mit Musik, Rauch, Feuerwerk, Spiegeln und Illusionen entwickeln. Technisches Know how kombiniert mit emissionsarmen Feuerwerkskörpern bieten einen nachhaltigen Eindruck von ihrem Können, das sie auch schon bei großen Veranstaltungen auf der Insel Mainau, beim Winterzauber in Bad Wildbad oder der 70-er Jahre Party 2017 im Panorama Hotel in Bad Herrenalb unter Beweis stellen konnten.

 

 

 

 

 

Premiere für den „Zauberwald“ ist am 19. und 20. Mai 2018. Ab 20.00 Uhr wird den Besuchern dem modernen Zeitgeist entsprechend ein „Barockes Feeling mit technischem Equipment des 21. Jahrhundert“ geboten. Für Verpflegung ist gesorgt.

Eintritt: 6,50 Euro für Erwachsene, Kinder ab 14 Jahre 4 Euro, Familienkarte 15 Euro
Veranstaltungsort:
Rhododendronpark Jansen
Taubenbrunnwiesen 1, 76307 Karlsbad

http://rhododendronpark-jansen.de/

Text und Fotos:
Sabine Zoller MBA., M.A.

 

Kommentare sind deaktiviert