Dep. Aude – Sommer am Mittelmeer

Departement Aude

Endlich wieder - Sonne, Sand und Meer

 

Fünfzig Kilometer sonnige Sandstrände bieten im Departement Aude ausreichend Raum um die wieder gewonnene Freiheit nach Covid-19 zu genießen.  Hier ist Platz für sportliche Aktivitäten im, auf und über dem Wasser. Dank der günstigen Windverhältnisse ist dieser Teil der Mittelmeerküste ein Paradies für alle angesagten Gleitsportarten. Zwischen Land und Meer erstreckt sich der regionale Naturpark La Narbonnaise mit Lagunenseen, die mit einer großen Artenvielfalt der Fauna und Flora zu Kanutouren verlocken. Zahlreiche Radwege erlauben den Wechsel der Strandkulissen und reizvolle Abstecher in die Strauchheide-Landschaften und Weingebiete.

 

Die fünf Top-Strände

Ein langes Band mit feinem Sand, das in der Sonne glitzernde Wasser und eine frische Meeresbrise sind nun wieder erfüllbare Sommerträume. Die ausgedehnten Strände an der Küste im Departement Aude sind dafür das perfekte Spielterrain im Freien. Die verwinkelten Gassen im alten Gruissan, die netten Fischkneipen im kleinen Hafen von Leucate,  die Fischerhütten an der Aude-Mündung in Fleury oder die Überreste des ehemaligen Festungsdorfes La Palme bilden den Hintergrund für fünf Top-Strände, wo jeder Urlauber ein für ihn passendes Umfeld findet. In Gruissan begeistern die hübschen Pfahlhütten, der berühmte Drehort des Films "37°2 am Morgen". Wind- und Kite-Surfer treffen sich mit Vorliebe am Strand von Leucate-La-Franqui. Für Familien mit kleinen Kindern sind der feine Sand und das flache Meer am "Plage de Rouet" von La Palme besonders geeignet. Die von Strauchheide und Weinlagen umgebenen etwas wilderen Strände bei Fleury begeistern Naturfreunde, während der Ponton am Kyklos-Strand bei Port Leucate zu Spaziergängen über dem Wasser verlockt.

 

Strand Mittelmeer Aude c) Deschamps Aude Tourisme

 

Vom Winde verwöhnt

"Windvalley" ist der angemessene Name für eine Freizeitanlage in Saint Pierre la Mer, wo der Betreiber "Glisse & Kite" großen und kleinen Wassersportlern ein breites Angebot an Aktivitäten bietet. Die hier herrschenden guten Windverhältnisse sind die beste Voraussetzung für die zweieinhalbstündigen Kurse im Kite- und Windsurfen am Meer. Neulinge auf dem Wakeboard, Wakeskate oder Kneeboard haben auf einem Lagunenteich direkt hinter dem Strand Gelegenheit diese Trendsportarten zu üben. Dank der regulierbaren Geschwindigkeit des Zugkabels können Kinder ab sieben Jahren den Skatepark mit dem Wakepark tauschen. Riesigen Spaß haben schon die Kleinen ab 4 Jahren bei einer spritzigen Tour in einem Mini-Schlauchboot, das flott über die Wasserfläche gezogen wird. Bei allen Aktivitäten werden die gültigen Covid-19-Schutzmaßnahmen eingehalten.

Kite Surf in Saint Pierre la Mer c) Deschamps Aude Tourisme

 

Per Kajak im natürlichen Refugium unterwegs

Die Lagunenseen im regionalen Naturpark La Narbonnaise erzählen die Geschichte vom immerwährenden Kampf zwischen Land und Meer. In diesem Seengebiet hat eine reiche Tierwelt ihr Refugium gefunden. Eine Kajaktour auf den flachen Gewässern ist ideal, um diese Natur aus der Nähe zu erleben. Der kleine Freizeithafen Port Mahon liegt an einer Landspitze am Lagunensee "Etang de Bages-Sigean". Dort befindet sich die Ausgangsbasis für Kajaktouren in kleinen Gruppen bis zu den Inselchen mit einer reichen Vogelwelt. Die Ausflüge sind ab vier Teilnehmer jeweils mittwochs und samstags vormittags möglich. Am Mittwoch und Freitag werden die Kajaktouren von 18 bis 20h30 von einer Weinprobe auf einer kleinen Insel unterbrochen. Außerdem sind individuelle Ausflüge mit einem Gewässerplan auf den ineinander übergehenden Lagunenseen möglich.

 

c) Aude Tourisme

 

 

Ausflug ins Hinterland

Seit über 900 Jahren erheben sich die Mauern der Abtei von Fontfroide in einer typisch mediterranen Landschaft mit Weinlagen und Strauchheide. Das von Benediktinermönchen gegründete Kloster wurde 1145 dem Zisterzienserorden zugeordnet. Die Mönche sorgten mit einer sorgfältigen Rebwahl für einen florierenden Weinbau, der 1908 nach dem Erwerb der Abtei durch eine französische Familie seither erfolgreich weiter betrieben wird. Heute ist das hervorragend erhaltene Meisterwerk zisterziensischer Baukunst ein reizvolles Ausflugsziel. Neben der geführten Besichtigung der Abtei verlockt ein, als "Jardin remarquable" ausgezeichneter Rosengarten zum Flanieren. Im Restaurant werden regionale Gerichte serviert und die Weine von Fontfroide sind im Weinkeller zu probieren. Das zum regionalen Naturpark Narbonnaise zählende Fontfroide-Massiv erlaubt bei kleinen Wanderungen eine vielfältige Flora zu entdecken. Motorfahrzeuge sind in der gesamten Umgebung strikt untersagt.

Abtei von Fontfroide in der Nähe von Narbonne  c)E.de Puy

 

Wohlfühlherbergen mit Charme

La Maison des Vendageurs: Renovierte Ferienwohnungen in schönen alten Häusern. Die modern eingerichteten Unterkünfte befinden sich in Winzerdörfern am Meer (Fleury und Gruissan) sowie demnächst auch in Narbonne.

Zur Website

Domaine Castelsec: Umweltfreundliches Ferienhaus und Gästezimmer in Roquefort-des Corbières in einer ehemaligen Schäferei mit Blick auf die Lagunenseen

Zur Website

Le Mas d'Antonin: Zwei Ferienhäuser in einem Olivenhain mit einer Trüffelzucht. Das Anwesen auf den Anhöhen bei Argeliers verfügt über einen Pool.

Zur Website

Le Colibri bleu: Umweltfreundliche Gästezimmer im Winzerdorf Argeliers am Canal du Midi.

Zur Website

 

Etang de bages

Weitere Informationen:
www.audetourisme.com
www.visit-lanarbonnaise.com

 

 

Kommentare sind deaktiviert