Mauritius öffnet die Tore zum Sommer

Ein perfekter Oktobertag auf Mauritius

 

Während bei uns bereits die ersten Blätter fallen und die Herbstsonne sich immer früher verabschiedet, öffnen sich auf Mauritius die Tore zum Sommer. Das Inselparadies im Indischen Ozean empfängt vollständig geimpfte Reisende ab Oktober ohne Quarantäne und begrüßt die lang ersehnten Urlauber mit sommerlichen Temperaturen und herzlichen Einheimischen, die die Rückkehr der Touristen auf der Insel kaum noch erwarten können.

Was Reisende für die Einreise auf die Insel benötigen

Ab dem 1. Oktober hebt Mauritius die Quarantäneanforderungen für alle vollständig geimpften Besucher auf. Reisende müssen einen negativen PCR-Test, der innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde sowie eine Krankenversicherung, die eine Behandlung im Falle einer Covid-19-Erkrankung abdeckt, nachweisen. Hinzu kommen Gesundheitsformulare, die vor oder während des Fluges ausgefüllt und bei Ankunft am Flughafen von Mauritius bei den Beamten der Einwanderungs- und Gesundheitsbehörde abgegeben werden müssen.

 

 

Bei einem Aufenthalt in einem der Hotels der Insel ist ein Antigentest bei der Ankunft im Hotel (Tag 0) und erneut am fünften Tag verpflichtend. Gäste können die Insel aber bereits erkunden, nachdem der Antigentest am Anreisetag (Tag 0) negativ ausgefallen ist. Alle anderen Besucher, die in einer Villa, einem Bungalow, einem Gästehaus, einem B&B oder einer Privatunterkunft auf der Insel übernachten, müssen bei ihrer Ankunft am Flughafen (Tag 0) einen PCR-Test durchführen. Am fünften Tag ihres Urlaubs müssen sie einen Antigen-Selbsttest machen. Auch diese Gäste können die Insel erkunden, nachdem sie ein negatives Ergebnis des PCR-Tests an Tag 0 erhalten haben.

 

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang Oktober beginnt auch die offizielle Hochsaison auf Mauritius für Sonnenurlauber, die dem Winter entfliehen wollen. Zu dieser Jahreszeit herrscht auf Mauritius das perfekte Klima, um die verschiedenen Outdoor-Aktivitäten wie Wandern oder Kitesurfen auszuüben und sich an den weltberühmten Stränden des Landes zu entspannen. Wir zeigen wie so ein perfekter Oktobertag auf Mauritius aussehen kann.

Mit Yoga am Strand in den Tag starten

Urlaub ist die perfekte Zeit, um neue Energie zu tanken, besonders nach dieser langen Zeit des Verzichts. Egal, ob man bei einer Massage oder bei einer Yoga-Session am Strand etwas Gutes für Körper und Seele tun möchte, Mauritius ist das ideale Reiseziel für alle Wellnessurlauber. Viele der Hotels bieten Yoga-Stunden in der Gruppe oder einzeln an, die auf Stegen am Wasser oder in Pavillons auf grünen Hügeln stattfinden. Für viele gibt es keinen besseren Start in den Tag – im Einklang mit der Natur, das sanfte Rauschen der Wellen im Ohr und die warmen Strahlen der Morgensonne auf der Haut. Auch das Stand-up-Paddle-Board ist neben der Yogamatte mittlerweile treuer Begleiter geübter Yogis. Und wo könnt man seine Yoga-Übungen auf dem Wasser besser perfektionieren, als in den kristallklaren Lagunen vor Mauritius mit einer paradiesischen Inselkulisse.

 

 

 

 

 

 

 

Richtig lecker lokal essen

Wer auf Mauritius urlaubt, der sollte die Insel nicht verlassen, bevor er nicht die authentische kreolische Küche probiert hat. Typische Gerichte zum Teilen gibt es im Escale Créole, einem einheimischen Restaurant des Mutter-Tochter-Duos Marie-Christine und Majo. Hier können Gäste das Herz und die Seele von Mauritius entdecken, die Menschen kennen lernen, Zutaten aus lokalem Anbau probieren und mehr über die Vorzüge des nachhaltigen Lebens erfahren.

 

 

Mauritius_Caudan-Waterfront-Center1©MTPA_Koschel

 

Neugierige Besucher, die auf der Suche nach einem schnellen aber einzigartigen Streefood-Snack für zwischendurch sind, werden bei Tany, der Obstverkäuferin fündig. Seit 12 Jahren verkauft sie Obst am Strand von Mont Choisy. Ananas, Mangos sowie rosa und weiße Jeanmalac-Früchte türmen sich an ihrem Stand. Tanys geschäftigster Tag ist der Sonntag, wenn einheimische Familien zu den öffentlichen Stränden strömen, um gemeinsam zu essen, zu lachen und zu musizieren. Sie weiß, wie die Mauritier ihre Ananas am liebsten mögen – mit viel Salz, Chili und Tamarindensauce.

 

Mauritius_Caudan Waterfront Center2©MTPA_Koschel

 

 

Cocktail Sundowner & Sega-Ryhtmus

Für einen gebührenden Abschluss des Tages, fehlt nun nur noch ein Sonnenuntergang wie er im Bilderbuch steht, ein leckerer Cocktail in der Hand und der Insel-Rhythmus, der einen die mauritische Lebensfreude spüren lässt. Auf Mauritius haben die verschiedenen Gemeinschaften der Insel eine einzigartig Musikkultur geschaffen. Diese gehört zum UNESCO-Welterbe. Beispiele dafür sind die Sega Tipik, die Geet Gawai, die Sega Tambour von Rodrigues und seit kurzem auch die Sega Tambour von Chagos. Beim Sega kommen traditionelle Instrumente wie Ravanne, Triangel und Maravanne zum Einsatz und liefern die Klänge für wirbelnde bunte Röcke und schwingende Hüften. Sega verbreitet Euphorie, hat aber auch eine bewegte Geschichte, denn er wurde von afrikanischen Sklaven als Mittel zur Überwindung von Elend und Herzschmerz geschaffen. Heute ist er in das Leben der Einheimischen eingebunden und schafft eine Festival-Atmosphäre, die mittlerweile die mauritische Lebensart widerspiegelt: voller Freude.

Alle Informationen zu den Einreisebestimmungen und Sicherheitsprotokollen finden sich unter www.mauritiusnow.com.

www.mymauritius.travel
www.mauritiusnow.com
www.facebook.com/de.mauritius
www.instagram.com/mauritius.tourism_de

Über Mauritius

Mauritius liegt im Indischen Ozean, etwa 800 Kilometer östlich von Madagaskar. Die Vulkaninsel ist berühmt für die Herzlichkeit seiner multikulturellen Bevölkerung, für weiße Sandstrände sowie für erstklassige Hotels. Dank des subtropischen und beständig warmen Klimas ist Mauritius ein ganzjähriges Urlaubsziel. Die Insel ist ideal für Wassersportler, Golfer, Wanderer, Kulturliebhaber, Wellness-Gäste, Hochzeitspaare und für Familien. Direktflüge von Deutschland dauern ungefähr elf Stunden. Während der europäischen Sommerzeit beträgt die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Mauritius lediglich zwei Stunden. Besondere Impfungen sind nicht notwendig. Hauptstadt der repräsentativen Demokratie ist Port Louis. In Mauritius und auf der dazugehörenden Insel Rodrigues wohnen 1,2 Millionen Menschen. Hindus, Muslime und Christen leben in dem Inselstaat friedlich miteinander. Englisch ist die offizielle Amtssprache. Im Alltag wird neben Englisch auch Französisch und Kreolisch gesprochen.Weitere Informationen zu Mauritius unter www.mymauritius.travel.Die Mauritius Tourism Promotion Authority (MTPA) ist eine halbstaatliche Organisation, die 1996 per Gesetz (dem MTPA Act) geschaffen wurde. Die Organisation arbeitet auf Weisung des Ministeriums für Tourismus, Freizeit und Außenkommunikation.

Kommentare sind deaktiviert