Wild Line – Neue Fußgänger-Hängebrücke in Bad Wildbad

Neues Abenteuerziel in Bad Wildbad
ist 'Wild Line' - die Fußgänger-Hängebrücke

Das einzigartige Projekt schwebt 60 Meter hoch über dem Talgrund und spannt sich 380 Meter lang über die Schwarzwaldtannen von Bad Wildbad. Insbesondere die einzigartige Aufhängung garantiert ein besonderes Feeling: „Sie schaukelt, aber sie wackelt nicht“, beschreibt Barbara Sand das besondere Hängebrücken-Feeling. Für die verantwortliche Vertriebsleiterin der Wild Line ist das 3 Mio. Euro teure und von der Firma Eberhardt Bewehrungsbau aus Hohentengen privat finanzierte Projekt eine sichere Sache, denn die 1,20 Meter breite Brücke die aus 109 durchsichtigen Stegplatten besteht, hängt an zwei Stahlseilen die nach oben verspannt sind.

 

 

Als einzige Hängebrücke dieser Art in Europa ist sie in Bogenform nach oben gebaut. Besucher sehen damit beim Betreten der Brücke also auf einen leichten Anstieg. Das Ende der filigranen Konstruktion ist nicht zu erkennen, doch dafür eröffnen sich auf der Brücke gänzlich neue Perspektiven auf die Naturlandschaft des nördlichen Schwarzwalds.

Rund 200 Touristiker aus der Region waren eine Woche vor der offiziellen Eröffnung angereist,  um auf dem Sommerberg das prickelnd neue Abenteuer der Wild Line - Hängebrücke zu erleben.

 

Touristiker-besuchen-Wildline

 

Hier die Statements, die  überzeugen:

Hansjörg Mair, Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH:

Dieses Bauwerk  ist ein touristisches Highlight und ein sichtbarer Leuchtturm, der erneut den Schwarzwald mit seiner Innovationskraft, Umsetzungsvermögen und Weitsicht auszeichnet.

 

Hansjörg Mair Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH

 

Klaus Hoffmann - Geschäftsführer der Karlsruhe Tourismus GmbH:

Gratulation an Bad Wildbad, dass man hier eine neue Attraktion im Nördlichen Schwarzwald errichtet hat die wieder neue Besucher anlocken wird. Hut ab für den Mut, dass man Investoren gefunden hat, die hier mitmachen.

 

Klaus Hoffmann Geschäftsführer der Karlsruhe-Tourismus GmbH

 

René Skiba - Geschäftsführer Nördlicher Schwarzwald GmbH:

Wir freuen uns über dieses Projekt und auf das was kommt. Der Sommer steht bevor und das wird uns noch einmal viele Gäste bringen die vielleicht auch schon in den letzten Jahren hier in der Region waren und nun gerne noch einmal wiederkommen.

 

René Skiba Geschäftsführer Nördlicher Schwarzwald GmbH

 

Klaus Mack- Bürgermeister Bad Wildbad:

Ich freue mich, dass wir so viele Touristiker aus der Region haben,  die ja auch schlussendlich wissen sollen, welche Attraktionen es in Bad Wildbad gibt. Das Interesse ist wahnsinnig groß und wir freuen uns darauf, dass viele Gäste zu uns kommen.

 

Klaus Mack Bürgermeister Bad Wildbad

 

 

Barbara Sand - Vertriebsleiterin der Wild Line:

Ich sehe, dass es allen Spaß macht.

 

Barbara-Sand

Arne Mellert - Geschäftsführer des Heilbäderverbands:

Ich bin hier,  weil ich davon überzeugt bin,  dass es eine rundum  gesunde Sache ist und dass jeder,  der in einem Ballungsraum lebt mehrere Wochenenden im Jahr hier verbringen sollte. Denn damit tut er sich was Gutes. Richtig durchatmen auf der Brücke muss im Prinzip eine Pflichtübung werden für die Baden-Württemberger.

Stephan Köhl - Touristik Bad Wildbad GmbH:

Die Hängebrücke belebt die Region und mit dem Ausbau der alten Aufstiegswege auf den Sommerberg gibt es hier für alle Generationen viele Attraktionen zu entdecken.

 

Roland-Haag-und-Stephan-Köhl

Roland Haag - Projektleitung Wild Line Bad Wildbad:

Die ersten Tests sind durch,  und ich freue mich auf den offiziellen Start.

Weitere Infos:

http://www.wildline.de

Text und Fotos:
Sabine Zoller MBA, M.A.

Kommentare sind deaktiviert