Apfel-Soufflé-Kuchen

 

Rezept für einen Apfelkuchen

 

Für den Teig:

200 g Mehl, 1 TL Backpulver, 75 g Zucker, 125 g Butter, 1 Ei

Mehl mit Backpulver mischen, auf eine Arbeitsfläche sieben, eine Mulde formen, Zucker darüber streuen, Butter in kleinen Stücken darauf verteilen. Ei in die Mulde geben und alles mit einem großen Messer verhacken, bis eine krümelige Masse entsteht. Dann mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt ca. 30 Min.kalt stellen.

Für den Belag:

1 kg Äpfel, Saft einer Zitrone, 4 EL Orangenlikör, 5 Eier, 80 g Zucker, 80 g Mehl, 1 TL Backpulver, 50 g gehobelte Mandeln, 1 EL Puderzucker

Zubereitung:

Äpfel schälen, achteln, entkernen. Mit Zitronensaft und 2 EL Likör vermischen. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Eigelbe mit 2 EL warmem Wasser, 2 EL Likör und Zucker schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen, mit Eischnee unter die Eigelbmasse heben.

Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier belegen. Teig ausrollen und die Form damit auslegen, dabei einen 2 cm hohen Rand formen.

Hälfte der Ei-Mehl-Masse auf den Teigboden streichen, Äpfel darauf verteilen, die übrige Masse daraufgeben. Mit Mandeln bestreuen, 40-45 Min. backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Anschließend mit Puderzucker bestreuen.

 

Guten Appetit !

Kommentare sind deaktiviert